fbpx

Schneller & zuverlässiger Versand

100% sichere Onlinezahlung

Persönlicher Service bei Fragen

Warenkorb (0) Schließen

Keine Produkte im Warenkorb.

Home Tipps und Tricks Gartengeräte Sichere & präzise Verwendung einer Handsäge

Sichere & präzise Verwendung einer Handsäge

Unsere Schritte, wenn wir mit einer Handsäge arbeiten

Share on facebook
teilen
Share on pinterest
pinnen
Share on whatsapp
senden
Share on email
mailen

Jeder Lumber kennt es, mal eben einen Holzbalken, ein Stück Holz oder einen Stumpf zurechtschneiden oder auf die richtige Größe bringen, doch dabei solltet Ihr immer die richtigen Schritte einhalten. Das macht es weniger lästig und vor allem aber auch sicherer. Die einfachste Art der Sägearbeiten – die für jeden Haus & Gartenbesitzer eine gute Fähigkeit mit vielen Vorteilen ist – ist die Verwendung einer Handsäge. Dieses vielseitige Werkzeug ist für saubere, präzise Schnitte auf menschliche Kraft angewiesen.

Handsägen, wie Ihr Sie auch in Eurem LumberjacksShop hier findet, erfordern nur minimale Wartung, aber wie bei jedem scharfen Werkzeug gibt es bestimmte Sicherheitsvorkehrungen, die alle Benutzer vor und während der Verwendung treffen sollten.

Holz, Stamm oder Material festklemmen

Bevor Ihr mit den Sägearbeiten an Holz beginnt und dabei ist es egal, ob manuell per Hand gesägt wird oder motorbetriebene Kettensägen im Einsatz sind, Ihr solltet sorgfältig vorarbeiten und ein paar sichere Schritte beachten. So könnt Ihr meist einen saubereren Schnitt durchführen und mögliche Verletzungen vorbeugen. Wenn Ihr also Holz an der Werkbank, einem Tisch oder im Schuppen schneidet, solltet Ihr das Material immer mit Zwingen auf Eurer Arbeitsfläche befestigen. So bleibt das Material an Ort und Stelle und der Schnitt wird gerade gehalten.

Schnitt markieren und anzeichnen

Hierbei ist es wichtig, dass Ihr ein exakt gerades – sofern der Schnitt natürlich gerade werden soll – anlege Mittel wählt. Dies kann ein Zimmermannswinkel, ein Lineal oder ein Maßband sein. Für die Anzeichnung auf Holz eignet sich meist ein Bleistift, da dieser später auch problemlos wieder entfernt werden kann. Nun könnt Ihr bequem Messen und die gewünschte Schnittstelle auf dem Holz-Material kennzeichnen. Dieser Schritt ist wichtig, um einen geraden, gleichmäßigen Schnitt zu gewährleisten.

Schnitt markieren und anzeichnen um Holz sauber zu schneiden
Schnitt markieren und anzeichnen um Holz sauber zu schneiden

Schnitt beginnen und das Material vorsichtig anschneiden

Wenn Ihr Eure Markierung habt, das Material gut befestigt ist und Ihr Eure scharfe Säge parat habt, kann der Schnitt beginnen.

Step by Step den Schnitt beginnen

    • zieht die Säge sanft über die gezeichnete Linie
    • um eine Kerbe zu erzeugen und nicht abzurutschen
    • haltet das Material mit gleichmäßigem Druck fest
    • während die Zähne der Säge vorsichtig in das Holz führen
    • nach ein paar Bewegungen habt Ihr eine Nut
    • an dieser Stelle beginnen Sie den Schnitt.

Tiefer schneiden, um das Holz zu trennen

Wenn Ihr die Nut habt und merkt, dass Ihr nicht mehr wegrutschen könnt, haltet Ihr die Säge schräg und drückt Eure Handsäge mit leichtem Druck nach unten, um mit dem Sägen zu beginnen. Dabei solltet Ihr nicht nur einen Punkt an der Säge fixieren, sondern über die gesamte Länge der Säge schauen, um sicherzustellen, dass das Sägeblatt und die Markierung gerade sind, und um ein Verklemmen zu vermeiden.

Eine solche Verklemmung der Säge ist aber nicht sehr weiter tragisch, sie tritt auf, wenn sich das Holz an der Säge Öffnung schließt. Meist, wenn zu starker Druck ausgeübt wird oder zu schnell gesägt wird. Es könnte aber auch an einem stumpfen oder gebogenen Sägeblatt oder feuchtem Holz liegen. Ein gerades, scharfes Sägeblatt und manchmal eine zusätzliche Schmierung helfen, ein Verklemmen zu verhindern.

Tiefer schneiden, wenn Ihr ein gutes Gefühl in der Handsäge und Eurem Schnitt des Holzes habt
Tiefer schneiden, wenn Ihr ein gutes Gefühl in der Handsäge und Eurem Schnitt des Holzes habt

Durchsägen des Holzes mit der Handsäge

Desto weiter Ihr voranschreitet und mit sauberen ruhigen Zügen den Schnitt in das Material vertieft, desto näher kommt Ihr Eurem Ziel. Achtet darauf, dass das Sägeblatt rechtwinklig zu Eurer Linie bzw. jetzt dann des Schnittes steht. Solltet Ihr nicht gerade schneiden, neigt Ihr Eure Handsäge etwas, um dies zu korrigieren. Nun könnt Ihr Euren Schnitt wie gehabt fortsetzen. Solange, bis Ihr die beiden Seiten durchtrennt und das abgesägte Stück abfällt.

Holzarbeit beenden und schleifen der rauen Oberflächen

Wenn Ihr Euren Holzschnitt wie erhofft durchgeführt habt und Ihr die markierte Stelle sauber durchtrennt habt, solltet Ihr je nach späterer Anwendung des Holzes noch schleifen oder gar weiterverarbeiten. Wollt Ihr damit natürlich nur einen Gartenzaun bauen und die Seite des Holzes verschwindet in der Erde, ist es nicht weiter nötigt nachzuarbeiten – Achtung!, aber trotzdem vor Splittern. Wenn Ihr das Material aber für andere Zwecke oder Holzbauten verwendet, solltet Ihr die Kanten mit einer feineren Körnung an Schleifpapier oder gar einer Werkstattfeile bearbeiten.

Schnitt beenden und das Holz nach dem Schnitt mit der Handsäge nacharbeiten & schleifen
Schnitt beenden und das Holz nach dem Schnitt mit der Handsäge nacharbeiten & schleifen

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar